Energiewechsel

Altmarkkreis Salzwedel: 11. Kreisjägerkonferenz im Altmarkkreis Salzwedel

Pressemeldung vom 25. März 2014, 15:53 Uhr

Die diesjährige Kreisjägerkonferenz findet am 29. März 2014 im Ferienpark
Ziehtau statt. Landrat Michael Ziche wird die Veranstaltung um 13:00 Uhr
eröffnen.

Die Konferenz gilt als Pflichttrophäenschau für alle Weidgenossen die
keiner Hegegemeinschaft angehören. Diese Trophäen sind bereits am 28.
März in der Zeit von 9:00-12:00 Uhr zur Bewertung vorzustellen.

Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung ist ein Vortrag zum Thema: „
Niederwild und Prädatoren“, gehalten von Prof. Dr. Michael Stubbe. Weitere
Themen sind die Entwicklung der Schalenwildbejagung und das
Wildunfallgeschehen.
Zu den ausgestellten Trophäen werden die Weidgenossen Ralf Pieper, Horst
Kamieth und Wilhelm Meinecke Erläuterungen geben. Der Weidgenosse Gerhard
Fiebig wird die Hegegemeinschaft “ Heidau-Drömling “ den Anwesenden
vorstellen. Der Weidgenosse Berthold Volber – Niederwild-Referenzgebiet
Schenkenhorst – wird erste Ergebnisse in der Diskussion darlegen. Frau
Veterinäramtsleiterin Elke Filter wird danach über die Beprobung von Fuchs
und Schalenwild referieren.

Als Gäste werden Frau Staatssekretärin Keding, der Präsident des
Landesjagdverbandes Dr. Hans Heinrich Jordan, Ulrich Mette, Obere
Jagdbehörde, die Bundes- und Landtagsmitglieder, Bürgermeister Konrad Fuchs
sowie die Forstamtsleiter erwartet.
Umrahmt wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung an der sich Künstler
der Region, der Waffen- und Jagdausrüster Olaf Schweitzer sowie die
international renommierte Malerin Ute Bartels, beteiligen werden.
Musikalisch wird die Kreisjägerkonferenz begleitet durch die
Parforcehornbläser um Rüdiger Kaas, der auch seinen Nachwuchskünstlern
Gelegenheit gibt, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am 29. März besteht die Möglichkeit für Interessenten die Ausstellung in
der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr zu besuchen. Für sachkundige Erläuterungen
steht der Weidgenosse Rolf Stedler zur Verfügung.

Quelle: Altmarkkreis Salzwedel, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis