Energiewechsel

Altmarkkreis Salzwedel: Altmarkkreis Salzwedel wieder frei von Amerikanischer Faulbrut

Pressemeldung vom 8. Mai 2014, 11:41 Uhr

Aufhebung aller Sperrmaßnahmen

Am 18.06.2013 wurde bei einem Wanderimker im Bereich Kunrau die amerikanische Faulbrut amtlich festgestellt. Durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt wurde um die Standorte des betroffenen Imkers ein Sperrgebiet mit einem Radius von 3 km eingerichtet, von dem die Ortschaften Kunrau, Steimke, Neuferchau, Röwitz, Rappin betroffen waren.
Mit Ergebnis der Abschlussuntersuchungen vom 05.05.2014 sind alle betroffenen Bienenvölker im Sperrgebiet frei von amerikanischer Faulbrut. Das Sperrgebiet und aller damit zusammenhängenden Sperrmaßnahmen werden mit Wirkung von 05.05.2014 aufgehoben.

Alle eingeleiteten Maßnahmen haben bewirkt, dass die Ausbreitung der amerikanischen Faulbrut im Altmarkkreis Salzwedel verhindert werden konnten. Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bedankt sich ausdrücklich bei allen Imkern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bei der Bekämpfung dieser Bienenseuche.
Für nähere Informationen steht das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt jederzeit unter Tel.: 03901-840 416 gern zur Verfügung.

Quelle: Altmarkkreis Salzwedel, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis