Energiewechsel

Bitterfeld-Wolfen: Informationen von Bärbel Franke zum Weissen Ring Außenstelle Anhalt Bitterfeld

Pressemeldung vom 10. Dezember 2014, 15:41 Uhr

Der Weisse Ring leistet seit 1976 in den alten und seit 1990 in den neuen Bundesländern notwendige Hilfe für Opfer von Straftaten.
Der bundesweit aufgestellte Verein ist seit Juni 2000 auch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit einer Außenstelle präsent. Von den insgesamt 46 Mitgliedern des Weissen Rings im Landkreis arbeiten gegenwärtig 15 ehrenamtliche Mitarbeiter aktiv in der Außenstelle.
Im August dieses Jahres übernahm ich vom krankheitsbedingt ausgeschiedenen langjährigen Außenstellenleiter Heiner Lindstedt die Leitung der Außenstelle im Landkreis Anhalt- Bitterfeld.
Seit 2011 bin ich als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Verein tätig und habe in erster Linie Opferarbeit geleistet. Als ehemalige Polizeibeamtin konnte ich dabei auf meine langjährigen Erfahrungen bei der Kriminalpolizei bauen.
Um Opfern von Straftaten helfen zu können, muss eine Opferhilfe durch menschliche Betreuung eingeleitet werden. Dazu gehören vor allem Gespräche mit den Opfern und Angehörigen, Begleitung zu Ämtern und Terminen sowie Hilfen für Antragstellungen zustehender Leistungen, Vermittlung zu anderen Fachorganisationen und Fachdiensten. In Notsituationen können auch geldliche Hilfen des Vereins weitergegeben werden. Leider wissen viele Opfer nicht, dass sie bei uns Hilfe bekommen oder trauen sich nicht.
Seit Januar 2014 haben wir in der Außenstelle 29 Opferfälle bearbeitet. Die Zahl steigt langsam. Dazu trägt ganz sicher auch unser zunehmender Bekanntheitsgrad bei. In zahlreichen Veranstaltungen und Gesprächsrunden wurde der Weisse Ring mit seinem breiten Angebot an Hilfeleistungen für Opfer von Straftaten vorgestellt.
Neben der Opferarbeit, die für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter oberste Priorität besitzt, wollen wir uns zukünftig noch stärker als bisher bei der Prävention engagieren. Dazu gehört die Information über neue Kriminalitätsformen im Rahmen unserer Vortragstätigkeit, die Mitarbeit in Netzwerken der Prävention sowie die Initiierung bzw. Unterstützung kriminalpräventiver Projekte.
Kriminalitätsvorbeugung ist neben der Opferhilfe und dem öffentlichen Eintreten für Kriminalitätsopfer ein Satzungsziel des Weissen Rings.

Quelle: Stadt Bitterfeld-Wolfen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis