Energiewechsel

Haldensleben: 32 Ehrenamtliche in Haldensleben geehrt

Pressemeldung vom 12. Dezember 2013, 08:47 Uhr

Mittlerweile ist es zu einer sorgsam gepflegten Tradition geworden, dass jedes Jahr zum Internationalen Tag des Ehrenamtes Menschen zu einem Empfang in den Ratssaal der Stadt eingeladen werden, die sich freiwillig in verschiedenen Bereichen des Lebens engagieren. Die Vorschläge für die zu Ehrenden wurden von Vereinen und Verbänden, aber auch von Einzelpersonen eingereicht.

Und so war es wieder ein Bild ehrenamtlichen Engagements, so vielfältig, wie die Gesellschaft selbst, das sich mit den 32 Geehrten dieses Jahres bot.

Einen treffenden Vergleich fand Bürgermeister Norbert Eichler, was die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für das Funktionieren der Gesellschaft und des Gemeinwesens betrifft: Das Bild von der Haldensleber Stadtmauer, für deren Bau rund 16.000 Tonnen Steine nötig waren, um den Einwohnern Schutz zu bieten. „Um ein Bauwerk zu errichten, das so viele Jahrhunderte überdauert, braucht es ein gutes, bindendes Element: nämlich den Mörtel, der die Steine dauerhaft zusammenhält. Der Mörtel ist es, der erst dafür sorgt, dass eine wehrhafte Mauer dort entsteht, wo vorher nur ein Steinhaufen ist“, verglich Eichler. „Gäbe es nur das Recht und öffentliche Institutionen, würde die Gesellschaft zwar funktionieren. Der Bedarf an emotionaler Verbundenheit, menschlicher Wärme und gefühlter Anteilnahme kann damit jedoch nicht abgedeckt werden.“, betonte der Bürgermeister weiter. „Die Gesellschaft lebt nun mal vom dem, was Menschen über das ihnen Vorgeschriebene hinaus tun.“

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtrates, Guido Henke, dankte Norbert Eichler allen, „die dieses Fazit bereits für sich gezogen haben und sich ehrenamtlich engagieren“.

Der Dank des Bürgermeisters ging einher mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk für die Ehrenamtlichen und auch mit einem Büchergutschein für die beiden 11-jährigen Musikusse Christina Nöldge und Lukas Eichel. Die Eleven der Kreismusikschule Börde hatten mit ihren Klarinettenduetten den festlich-musikalischen Rahmen für die Auszeichnungsveranstaltung im Rathaussaal gestaltet.

Quelle: Stadt Haldensleben

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis