Energiewechsel

Haldensleben: Bildvortrag mit Ute Czyrnik – Als Volontär in Jerusalem – Eindrücke von einem Arbeitseinsatz als Freiwilliger im Heiligen Land

Pressemeldung vom 2. Dezember 2014, 09:43 Uhr

Jerusalem. Wenn von dieser Stadt die Rede ist, werden sofort ganz verschiedene Erinnerungen wach: heilige Stadt dreier Weltreligionen, ständiger Zankapfel zwischen Weltmächten, Ziel der Sehnsucht von Pilgern und Reisenden, seit Tausenden Jahren bis heute.
Frau Ute Czyrnik und ihr Mann arbeiten seit einigen Jahren für einige Wochen jährlich als freiwillige Helfer im St. Charles Hospiz. Es befindet sich in Jerusalem in der Nähe der Altstadt. Geleitet wird es von 8 Ordensschwestern aus Rumänien. Familie Czyrnik arbeitet überall dort, wo sie gebraucht werden, Frau Czyrnik in der Nähstube, der Waschküche, der Küche, im Servicebereich, ihr Mann als „Mädchen“ für alles. Die Einsätze werden vom Verein „Heiliges Land“ organisiert, mit Sitz in Köln.

Natürlich haben sie in dieser Zeit auch die Gelegenheit, sich mit der Stadt und dem Land bekannt zu machen. So wird Frau Czyrnik nicht nur kurz über den Arbeitseinsatz im St. Charles berichten, sondern auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Grabeskirche, die Klagemauer, den Ölberg mit den wichtigsten Kirchen vorstellen. Sie wird über Mea Chearim berichten, das Stadtviertel der Orthodoxen Juden. Kurzausflüge führten sie an das Tote Meer, die Wüste und nach Bethlehem. Frau Czyrnik wird auch ganz aktuelle Eindrücke vermitteln, da sie erst jetzt Anfang Dezember aus Jerusalem zurückkehrt.
Dies ist eine Veranstaltung des Vereines zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege e.V. Eintritt: 3,00 €, für Vereinsmitglieder: frei

Quelle: KulturFabrik Haldensleben

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis