Energiewechsel

Haldensleben: Integriertes Handlungskonzept

Pressemeldung vom 4. November 2010, 14:53 Uhr

Seit 2009 sind das Wohngebiet Süplinger Berg und das Rolandgebiet im Bund-Länder-Programm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die soziale Stadt“. Mit dem Programm soll eine positive Trendwende zur Stabilisierung und Aufwertung in solchen Gebieten unterstützt werden, die von sozialen, wirtschaftlichen und städtebaulichen Veränderungen besonders betroffen sind. Dabei wird ein integrativer Ansatz verfolgt, der neben der baulichen Erneuerung von Gebäuden, des Wohnumfeldes und der Infrastruktur auch auf Projekte zur Verbesserung der sozialen Lebenslagen der Bewohnerschaft zielt. Ermöglicht wird dieser Ansatz über die Bündelungen von Programmen und das Zusammenwirken aller Akteure.

Zu Beginn der Förderung wurde bereits Ende 2009 in den Wohngebieten Süplinger Berg und Rolandgebiet eine Einwohnerbefragung durchgeführt, um die Lebensbedingungen sowie die Meinungen der Bewohnerschaft zu den Stärken aber auch den Problemen der Gebiete besser kennen zu lernen. Weiterhin wurden eine Bürgerinformationsveranstaltung am 27.05.2010 in der KulturFabrik, Stadtteilspaziergänge am 01.06.2010 (Süplinger Berg) und 08.06.2010 (Rolandgebiet) sowie Bürgerwerkstätten am 22.06.2010 (Süplinger Berg) und 23.06.2010 (Rolandgebiet) durchgeführt.

Diese Initiativen bildeten die Grundlage für das zu erstellende Integrierte Handlungskonzept.

Herr Bürgermeister Eichler lädt alle interessierten Bürger, Vertreter sozialer Einrichtungen, Vereine und Initiativen am Dienstag, den 09.11.2010 um 18:00 Uhr in die KulturFabrik ein. Hier sollen die Ideen und geplanten Maßnahmen für die beiden Programmgebiete, welche im Integrierten Handlungskonzept verankert werden sollen, vorgestellt werden.

Für weitere Fragen steht das Stadtteilbüro Süplinger, Waldring 113c, jeweils dienstags von 14 bis 18 Uhr Berg als Anlauf- und Kontaktstelle für das Quartiersmanagement den Akteuren beider Gebiete offen.

Quelle: Stadtverwaltung Haldensleben – Stadtmarketing und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis