Energiewechsel

Lutherstadt Wittenberg: Der Wittenberger Spielplatz am Jugendzentrum Pferdestall geht bei der Fanta Spielplatz-Initiative ins Rennen

Pressemeldung vom 15. Mai 2014, 12:31 Uhr

Die Lutherstadt Wittenberg nimmt an der Fanta Spielplatz-Initiative teil: Jetzt abstimmen und einen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro für den Spielplatz am Soziokulturellen Jugendzentrum „Pferdestall“ ermöglichen! Und so wird es gemacht: http://spielplatzinitiative.fanta.de aufrufen, Wittenberg auf der Karte anklicken und dann für den Spielplatz – jeden Tag – bis 12. Juni abstimmen und weitersagen.

Die Lutherstadt Wittenberg hat sich am 17.04.2014 bei der Fanta Spielplatz-Initiative 2014 beworben. Der Spielplatz am Jugendhaus Pferdestall befand sich in einem desolaten Zustand. Der größte Teil der Spielgeräte musste abgebaut werden. Im Rahmen mehrerer Workshops wurde von der Stadtverwaltung und einer Landschaftsarchitektin gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Entwurf zur Neugestaltung erarbeitet.

Der erste Bauabschnitt wurde im März 2014 begonnen. Erste Geräte, wie eine Seilbahn, eine Doppelschaukel und eine Nestschaukel wurden aufgestellt und die Beachvolleyballanlage überarbeitet. Jedoch reichen zur endgültigen Realisierung des Entwurfes die Haushaltsmittel nicht aus, so dass sich ein weiterer Bauabschnitt anschließen soll. Im Falle eines Gewinns sollen weitere Geräte entsprechend des Entwurfsplanes aufgestellt werden.

Jetzt geht es ans Stimmensammeln: Bis zum 12. Juni 2014 kann Jedermann auf dem Facebook-Profil der Fanta Spielplatz-Initiative www.facebook.com/fantaspielspass oder unter http://spielplatzinitiative.fanta.de, www.wittenberg.de einmal täglich seine Stimme für den Spielplatz am Soziokulturellen Jugendzentrum „Pferdestall“ abgeben.

Jede Stimme zählt!
Egal ob Eltern, Großeltern, Freunde oder Nachbarn – alle können helfen. Die abgegebenen Online-Stimmen entscheiden, ob der Spielplatz am Soziokulturellen Jugendzentrum „Pferdestall“ sich über einen Sanierungszuschuss freuen darf. Auf die Plätze 1 bis 3 warten je 10.000 Euro, auf die Plätze 4 bis 20 je 5.000 Euro. Die Plätze 21 bis 100 erhalten jeweils ein kreatives Spielelement. Nach der Abstimmungsphase am 13. Juni 2014 werden die 100 Gewinner durch die Fanta Spielplatz-Initiative öffentlich bekanntgegeben.

Weiter geht’s mit den Umbauarbeiten
Sollte es der Spielplatz am Soziokulturellen Jugendzentrum „Pferdestall“ unter die 100 Gewinner schaffen, starten binnen 100 Tagen – vom 13. Juni bis zum Weltkindertag am 20. September 2014 – die Umbauarbeiten. Auflage der Fanta Spielplatz-Initiative ist es, mindestens eine der acht Leitlinien für kreative Spielplätze umzusetzen: Bereits zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich an den im letzten Jahre durchgeführten zwei Workshops beteiligt. Viele, viele Ideen wurden dabei eingebracht und zu einem Gesamtentwurf zusammengefasst. Der Entwurf beinhaltet die Herstellung von Spielflächen mit Geräten zur sportlichen und spielerischen Betätigung, Bereichen zum Rückzug und Entspannen („chillen“) sowie die fußläufige Erschließung der Anlage aus Richtung Neustraße. Derzeit fehlen gemäß dem Gesamtkonzept z.B. noch eine Doppelhängematte, das große Kombinationsspielgerät, die Sitztribüne, ein Kleinkindspielgerät mit Sandkasten, neue Tischtennisplatten und ein Bodentrampolin. Im Falle eines Gewinns soll dieser als Zuschuss für die Finanzierung dieser Geräte eingesetzt werden. Die Aufenthaltsqualität soll durch die Montage von Bänken und Papierkörben erhöht werden. Die vorhandenen Fahrradständer sollen umgesetzt und sinnvoll angeordnet werden. Die Freianlage soll zudem durch eine Pflanzung innerhalb der Böschung zur Mauerstraße hin mit Sträuchern optisch aufgewertet werden. Auf Grund des vorwiegend schattigen Standortes werden Geräte mit
pulverbeschichteten Stahlrohrpfosten kombiniert und untergeordnet mit den Materialien Holz (Eiche), Gummimatten und Tauwerk (Seile) verwendet. Die Farbgebung erfolgt in Anlehnung an die des Gebäudes (Fassade und Fensterrahmen).
Fanta steht im Falle eines Gewinns mit weiteren Inspirationen und Tipps zur Seite, wird als Marke auf den umgebauten Spielplätzen allerdings nicht sichtbar sein.

Die Fanta Spielplatz-Initiative wurde 2012 von Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen. Sie setzt sich langfristig für kreatives und sicheres Spielen ein und unterstützt deutschlandweit beispielhafte Umbauten von Spielplätzen. Für ihr gesellschaftliches Engagement wurde die Initiative 2013 mit dem Politikaward in der Kategorie „Corporate Social Responsibility“ ausgezeichnet.

Quelle: Lutherstadt Wittenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis