Energiewechsel

Saalekreis: Staatliche Anerkennung der Musikschulen

Pressemeldung vom 30. November 2010, 14:13 Uhr

Der 26. November 2010 wurde für die Musikschulen des Landkreises Saalekreis „Johann Joachim Quantz“ und „Carl Loewe“ zu einem historischen Tag: Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff verlieh Zertifikate, die aus den bisherigen Einrichtungen staatlich anerkannte Musikschulen machen.

Laut Musikschulgesetz müssen zum Erhalt des Zertifikats sowohl alle Voraussetzungen zur Landesförderung vorliegen, als auch ein durch das Kultusministerium bestätigtes Qualitätsmanagement durchgeführt worden sein. Ganz bewusst entschied sich das Ministerium zu diesem Zweck für das „Qualitätssystem Musikschule“ (QsM), das auf einem im europäischen Raum renommierten Management-System basiert. Es garantiert eine maximale Qualitätssicherung, denn zum dauerhaften Erhalt der staatlichen Anerkennung müssen die Musikschulen aller vier Jahre eine Prüfung durchlaufen, so dass ihre Arbeit stets aktualisierten Qualitätsstandards entspricht.

Seit 2009 beteiligen sich die Musikschulen des Saalekreises an diesem System und haben in verschiedenen Workshops den erreichten Stand sowie Möglichkeiten und Chancen künftiger Entwicklungen analysiert.
„Musikschulen in kommunaler Trägerschaft haben sich seit jeher zu höchstmöglicher Qualität bekannt – im Interesse der Schülerinnen und Schüler und zum Nutzen des Musiklebens, aber auch im Sinne ihres Unterrichtsgegenstandes, denn Musik ist ohne Qualitätsgrundlagen undenkbar“, stellte der Leiter der Musikschule Matthias Sanke heraus. Schließlich geht es auch darum, dass die Musikschule, ebenso wie andere schulische Einrichtungen, einen klar umrissenen Bildungsauftrag zu erfüllen hat. Hierzu gehören Struktur und Angebot für die derzeit über 2.000 Musikschüler im Saalekreis ebenso wie die Qualifikation der Lehrkräfte und der Leitung.

Quelle: Landkreis Saalekreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis