Energiewechsel

Wittenberg: Straacher Dorfplatz in neuem Licht

Pressemeldung vom 10. Dezember 2010, 09:37 Uhr

Im Rahmen der Dorferneuerungsprogramme wurden viele Straßen in den Gemeinden, die heute Ortschaften der Lutherstadt Wittenberg sind, mit einer neuen Straßenbeleuchtung ausgestattet.
So erhielt der Straacher Dorfplatz 1995 Leuchten mit Quecksilberdampflampen mit einer Leistung von 80 Watt. Bei der Auswahl der Leuchtmittel entschied man sich oft für das weiße Licht der Quecksilberdampflampen. Diese Leuchtmittel sind ab 2015 durch eine EU-Verordnung verboten.

Um nicht „auf den letzten Drücker“ eine Umrüstung vornehmen zu müssen, hat die Lutherstadt Wittenberg als Eigentümer der Straßenbeleuchtungsanlage bereits in diesem Jahr damit begonnen. Seit November 2010 erhellen 26 Leuchten, ausgestattet mit einer 50 Watt Natriumdampflampe diese Straße.

Neben der geforderten Umsetzung der EU-Verordnung erreichen wir eine Einsparung 3600 kWh Elektroenergie im Jahr.

Quelle: Lutherstadt Wittenberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis