Energiewechsel

Zeitz: Drücker an der Haustür

Pressemeldung vom 30. September 2011, 14:46 Uhr

Zeitz. Die Stadtwerke Zeitz GmbH warnt vor zweifelhaften Haustürgeschäften und unseriösen
Vertretern, die derzeit in Zeitz unterwegs sind. In den vergangenen Tagen haben sich
mehrfach verunsicherte Stadtwerke-Kunden, insbesondere aus dem Musikerviertel, beim
lokalen Energieversorger gemeldet, die von solchen Vertretern berichten. Die Werber geben
sich in betrügerischer Weise als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und versuchen, Bürger zum
Abschluss von Strom- oder Gaslieferverträgen zu bewegen. Jüngste Masche ist es, dass die
Drücker unter dem Vorwand Stadtwerke-Mitarbeiter zu sein, ihren Besuch telefonisch
ankündigen und – ohne sich auszuweisen – Zugang zur Wohnung erlangen. Zudem besteht die
Möglichkeit, dass es sich bei den Personen um Trickbetrüger handelt, die sich unter einem
Vorwand Zugang zu Wohnungen verschaffen, um Geld und Wertgegenstände zu stehlen.
Die Stadtwerke Zeitz GmbH weisen nachdrücklich darauf hin, dass in ihrem Auftrag keine
Mitarbeiter oder Beauftragte unterwegs sind, um bei Kunden Energielieferverträge zu
überprüfen oder abzuschließen. „Wir bieten keine Verträge an der Haustür an“, betont
Geschäftsführer Andreas Huke.

Zum Schutz der Bürger raten die Stadtwerke Zeitz dringend von Haustürgeschäften ab. Auf
jeden Fall sollten sich Bürger immer den Dienstausweis des Vertreters zeigen lassen und ihm
keinen Zutritt zur Wohnung gewähren. Kunden der Stadtwerke Zeitz GmbH rät das
Unternehmen, zuerst telefonisch Rücksprache mit ihrem Kundenberater der Stadtwerke zu
nehmen und bittet bei Kenntnis von solchen Werbeversuchen, das Unternehmen zu
informieren (Ansprechpartner: Vertrieb, Telefon 03441 / 855 307).

In einem ähnlich gelagerten Fall, in dem Haustürwerber sich als Mitarbeiter der
Energieversorgung Halle (EVH) ausgegeben, EVH-Kunden in die Irre geführt und
wettbewerbswidrig abgeworben hatten, hat das Landgericht Halle (LG Halle – 8 O 101/10)
durch eine einstweilige Verfügung dieses Vorgehen unterbunden.

Nach Aussage von Jörg Bethmann, Sprecher des Polizeireviers Burgenlandkreis, gibt es
immer wieder Probleme bei sogenannten Haustürgeschäften. Er rät zu besonderer Vorsicht.
Es gebe Vertreter, die vorgeben, man komme von einem renommierten Unternehmen, wolle
die alten Verträge überprüfen und biete neue an. Laut Bethmann sollten sich Bürger immer
den Dienstausweis, ausgestellt vom jeweiligen Unternehmen, zeigen lassen und diesen mit
einem Personaldokument vergleichen. Werde dies verweigert, dann sollten die Alarmglocken
schrillen. Auf keinem Fall sollte man sich unter Zeitdruck setzen lassen, sondern unbedingt
um Bedenkzeit bitten. „Vertreter, die mit sehr günstigen, nur an diesem Tag gültigen
Angeboten werben, sind sicherlich nicht seriös“, so Bethmann.

Die Stadtwerke Zeitz GmbH erreichen Sie unter der Rufnummer: 03441 / 855 0.

Quelle: Stadtwerke Zeitz GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis