Energiewechsel

Zeitz : Hinweise zum Winterdienst auf Gehwegen

Pressemeldung vom 6. Dezember 2010, 10:56 Uhr

Bei Kontrollfahrten des Fachbereichs Technisches Zeitz zur Erfüllung des Winterdienst ist
den Mitarbeitern aufgefallen, dass an einigen Anliegerstraßen der Schnee nach der
Beräumung durch die Winterdienstfahrzeuge, wieder zurück auf die Mitte Straße geschoben
wird. Wir bitten die Anlieger, die ihrer Räumpflicht auf den Gehwegen nachkommen, den
Fußweg so zu beräumen, dass der Schnee an der angrenzenden Seite der Fahrbahn
abgelagert wird. Wo dies nicht möglich ist, sollte der Schnee so beräumt werden, dass der
Fahr- und Fußgängerverkehr nicht mehr als notwendig behindert oder gefährdet wird.
Einläufe in Entwässerungsanlagen sind möglichst freizuhalten. Bei solch starken
Schneefällen und Schneeverwehungen macht es Sinn, den beräumten Schnee der
Gehwege auf Freiflächen am Grundstück zwischenzulagern. Auf begrünten Flächen und
Baumscheiben darf kein salzhaltiger Schnee abgelagert werden.

An Haltestellenbereiche der öffentlichen Verkehrsmittel sind die Anlieger für den
Winterdienst zuständig. Schnee darf dort nicht an den Rand der Gehwege zur Fahrbahn hin
abgelagert werden, damit ein sicheres Ein- und Aussteigen gewährleistet wird.

Achtung auf Gehwegen! Gehwege dürfen nur mit Splitt oder Sand abgestumpft
beziehungsweise gestreut werden. Nur bei akuter Eisgefahr/Blitzeis kann mit Streusalz
gearbeitet werden.

Die 40 Streugutbehälter im Stadtgebiet und in den Ortsteilen sind Selbsthilfebehälter für
Autofahrer auf Straßen. Diese dürfen nicht für das Streuen öffentlicher oder privater
Gehwege eingesetzt werden.

Quelle: Presse-/Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Zeitz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis