Energiewechsel

Zeitz : Neugestaltung der Grünflächen am Franziskanerkloster wird feierlich eingeweiht

Pressemeldung vom 26. November 2010, 14:05 Uhr

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 13 Uhr Rothestraße, 06712 Zeitz

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Grünflächen am Franziskanerkloster werden am
Mittwoch, 1. Dezember, um 13 Uhr mit der feierlichen Übergabe abgeschlossen. Symbolisch
für die ganze Baumaßnahme gibt der Zeitzer Oberbürgermeister Dr. Volkmar Kunze die
Treppenanlage von der Rothestraße zum Franziskanerkloster frei.

Seit Mitte 2008 wird an der Neugestaltung dieser innerstädtischen Grünanlage am
Franziskanerkloster gearbeitet. Die Baumaßnahme gliederte sich in insgesamt sieben
Bauabschnitte und kostete circa 950.000 Euro. Rund um das Franziskanerkloster, einer
frühgotischen Klosterkirche aus dem 13. Jahrhundert in der auch schon Martin Luther
predigte, entstanden nicht nur neue Parkmöglichkeiten und innerstädtische Ruhezonen,
auch ein Bürgerweinberg konnte angelegt werden. Den Grundstein der Arbeiten bildeten der
Neubau und die Sanierung der unteren Stützmauer und der oberen Maueranlage und
Mauerabdeckung. Die Gehwege und Stellplätze in der Rothestraße sowie die Treppenanlage
zum Klosterkirchhof und die Begrünung der Flächen konnten durch diese Baumaßnahme
geschaffen werden. Die Beleuchtungsanlagen in der Rothestraße sind ebenso erneuert und
der Klosterkirchhof wurde entwässert. Den markantesten Punkt für die Gestaltung der
Flächen bilden die Weinreben, die ganz im Sinne der 99 Aar Regel bewirtschaftet werden
und diesen historischen Punkt in der Zeitzer Innenstadt für die Besucher aufwerten.

Die Rothestraße in Zeitz war in der Vergangenheit vollständig mit kleineren Wohnhäusern
bebaut. Ende der 80er Jahre wurde der Straßenzug bis auf wenige Gebäude abgebrochen.
Während an der nördlichen Straßenseite zukünftig wieder eine Bebauung geplant ist, wurde
die südliche, dem Kloster zugewandte Seite in eine öffentliche Grünfläche entwickelt. Mit der
Überplanung des Bereiches beauftragte die Stadt Zeitz das Ingenieurbüro Prof. Dr. Linke
und Partner aus Weißenfels.

Quelle: Presse-/Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Zeitz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis